Braasch Gruppe Oldenburg

Tradition und Fortschritt

Chronik Braasch-Gruppe

Chronik der Braasch-Gruppe

Seit den 1930er-Jahren prägen diese beiden Säulen der Firmenphilosophie das Bild der Firma Braasch.

Der Firmengründer Walter Braasch eröffnete in seiner Heimatstadt Cammin in Pommern eine Autoreparaturwerkstatt. Nach den Kriegswirren und der Flucht nach Oldenburg setzte er seine Arbeit 1949 mit der Eröffnung einer Kfz-Werkstatt an der Bremer Heerstraße 1 fort. Nach einigen Jahren war der Name "DKW-Braasch" bereits ein Begriff und 1960 stand der Neubau einer großen Reparaturwerkstatt, eines Ersatzteillagers sowie der Ausstellungsräume auf der Tagesordnung.

Im gleichen Jahr trat Volker Braasch, der Sohn des Firmengründers, in das Unternehmen ein. Unter gleichem Namen wurden zwischen 1964 und 1997 erfolgreich Mercedes-Benz-Fahrzeuge in Oldenburg vermarktet. Mitte der 1960er-Jahre präsentierte das Autohaus Braasch die ersten Fahrzeuge der Marke Audi. Mit dem Konzernhändlervertrag im Jahre 1974 kam die Erweiterung um Volkswagen PKW und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Das neue Jahrtausend brachte durch stärkere Eigenständigkeit der Marke Audi eine neue Aufgabe für die Firma Walter Braasch mit sich: das Audi Zentrum Oldenburg.

Auf dem Grundstück Bremer Heerstraße 450 entstand 2001 dieses zukunftsweisende Autohaus.

Im Jahr 2004 wurde der Stammsitz an der Bremer Heerstraße 1 modernisiert und zum Volkswagen Zentrum Oldenburg ausgebaut.

2007 wurde der Standort an der Rudolf-Diesel-Straße zu einem Das WeltAuto-Autohaus für Top-Gebrauchtwagen erweitert - inklusive Direkt Express Service.

2012 erfolgte die Erweiterung und Modernisierung des Servicebereichs am Stammsitz in der Bremer Heerstraße.

Im Jahr 2013 wurde das Markenportfolio erweitert. Mit der Übernahme des Autohauses Schäuble erwarb Braasch die Vertriebs- und Servicerechte an der Marke Seat.

Im November 2014 folgte mit der Neueröffnung des Volkswagen Nutzfahrzeug Zentrums an der Rudolf-Diesel-Straße und der gleichzeitigen Errichtung des Gebrauchtwagen Zentrums an der Elbestraße ein weiterer wichtiger Meilenstein.

Mittlerweile wird das Familienunternehmen in der dritten Generation erfolgreich geführt. Treu geblieben ist man stets dem Grundsatz des Firmengründers: "Auf das Wort der Firma Braasch ist Verlass."